Liebe Bogenschützen

Der Schweizer Ungarischer Traditioneller Pfeilbogen Verein wurde durch Michel Bakocs mit der Grundidee gegründet, um eine Treffmöglichkeit für die in der Schweiz lebenden Ungarn zu schaffen, die für das Bogenschiessen Interesse haben, mit verschiedenen Reflexbögen ihr Können weiterentwickeln wollen und mit gleichgesinnten Menschen Freundschaft pflegen.

Unser Verein pflegt gute Kontakte zu Reiterschützen, Baranta Gruppen und anderen Pfeilbogenvereinen.

Unser Verein pflegt die alten ungarischen Traditionen und den Glauben der Vorväter.

Volkslieder, Segensgebete, Instrumente (Trommel, Flöte, Taragot) und die Fertigung von Trachten zur Ehre der Vorfahren gehört zur Tätigkeit des Vereins.

Die Fahne stellt den Turul von Rakamaz, einen Sagenvogel dar, welcher als Symbol der ungarischen Nation gilt.

Eichenberg,-3-D-Ijàszpàlya-3
received_2153766254640367

SICHERHEITSBESTIMMUNGEN FÜR BOGENSCHIESSEN:

  1. Jeder, der sich für Bogenschiessen interessiert, ist sowohl als Gast, auch als Zuschauer willkommen. Sie unterliegen gleich den Anweisungen des Schützenmeisters.
  2. Ein(e) aktive(r) Bogenschützer(in) kann eine Person sein, die ein aktives Mitgliedunseres Vereins ist, oder einen Grundkurs bei einem anderen Verein oder Bogenbauer belegt hat.
  3. Der / die teilnehmende Bogenschütze(in) muss eine obligatorische Haftpflichtversicherung haben.
  4. Der / die teilnehmende Bogenschütze(in) ist verpflichtet, seine / ihre Ausrüstung (Bogen und Pfeile) für Schützenmeister zur Sicherheitskontrolle vorzulegen und seine / ihre Daten (Name, Adresse, Kontakt) zur Registrierung anzugeben.
  5. Während der Trainings ist es obligatorisch, die Anweisungen des Schützenmeisters zu befolgen und entsprechend zu handeln.
  6. Die Anwendung des Bogens ist für diejenigen verboten, die unter dem Einfluss von psychotropen Substanzen (Alkohol, Drogen) oder Medikamenten stehen, die die Konzentrationsfähigkeit reduzieren.
  7. Der Bogen darf nur von einer qualifizierten Person gebraucht, oder gelagert sowie Transportiert werden ( Bogen aufspannen oder die Sehne entspannen).
  8. Die Bogenschiessausrüstung (Bogen und Pfeile) darf ausschliesslich nur für den vorgesehenen Zweck verwendet werden: der Bogen darf mit geladenem oder vorbereitetem Pfeil nur kurz vor dem Schuss in der richtigen Richtung, d.h. auf den Ziel gehalten und aufgespannt werden.
  9. Es ist strengstens verboten, beschädigte, unvollständige Bogenschiessausrüstung (Pfeil und Bogen) zu verwenden und den Bogen ohne Pfeil abzufeuern!

Die disziplinierte Einhaltung der oben genannten strengen Regeln sind wichtig, um Unfälle zu vermeiden und gute Gemeinschaftserlebnisse und Erfahrungen zu sammeln.

Der Verein ist politisch unabhängig und neutral!!

Lasst uns einander schätzen und gegenseitig aufpassen!!

Michel Bakocs